Renaissance der globalen Gehörlosengemeinschaft

Global Deaf RenaissanceSo lautet das Motto des 16. Gehörlosen-Weltkongress, welcher vom 18. bis 24.07.2011 in Durban, Südafrika, stattfindet. Alle vier Jahre wird dieser Weltkongress des Weltverbandes für Gehörlose (World Federation of  the Deaf, WFD) veranstaltet und bietet den Teilnehmern rege Diskussionsrunden über wissenschaftliche Themen und die Möglichkeit zum persönlichen Austausch.

Dieses Jahr werden Schwerpunkte wie Erziehung von Gehörlosen, Gebärdensprache und Studien über Gehörlosigkeit, die Situation von Gehörlosen in sogenannten Entwicklungsländern und Menschenrechte auch für Gehörlos thematisiert und von Referenten aus aller Welt vorgetragen. Ein vielfältiges Programm wie z.B. Kino- und Theaterveranstaltungen werden von dem Gehörlosenweltverband und dem südafrikanischen Gehörlosenbund angeboten.

Aus Kenia werden u.a. George Otieno (als Vertreter von dem Kids of Maseno Team in Kenia) und Nickson Kakiri (Kenya National Association of the Deaf) in Südafrika dabei sein und freuen sich auf ein abwechslungsreiches Angebot. Von ihren Eindrücken und Erlebnissen werden sie noch berichten.

Am 16. Und 17.07.2011 findet die Generalversammlung des Weltverbandes statt. Dort wird die Entscheidung über den Veranstaltungsort des 17. Weltkongress im Jahre 2015 entschieden. Kandidatenstädte sind Istanbul, Mexiko-Stadt und Berlin.

Der WFD wurde im Jahr 1951 in Rom gegründet und ist als internationale Nichtregierungsorganisation und Dachverband von insgesamt 130 nationalen Mitgliedsverbänden gehörloser Menschen aktiv. Somit repräsentiert der WFD circa 70 Millionen Gehörlose weltweit. Mehr als 80% davon leben in Entwicklungsländern. Seinen Hauptsitz hat der Weltverband in Helsinki, Finnland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.