Gehörlosenwoche 2009

Banner in Maseno

Lauf durch Maseno mit Banner

Die Gehörlosenwoche ging vom 21. September bis zum 27. September 2009. Der Zusammenschluss der gehörlosen Lehrer (Kenya Federation of Deaf Teachers, kurz: KFDT) gehörte u.a. zu den Organisationen, welche an diesem Ereignis teilnahmen. Diese Veranstaltung ist die erste seit der Unabhängigkeit Kenias, welche die Gehörlosenwoche feiert. Themen in diesem Jahr waren Menschenrechte und Gebärdensprache. Die meisten Zusammenschlüsse der KFDT aus den 8 Regionen Kenias, insbesondere aus Nairobi, Nyanza und Western, nahmen an dieser Veranstaltung teil. Die Veranstaltung verlief in den meisten Regionen – mit Ausnahme von einer (in der Gegend um die Maseno Gehörlosenschule) – gut. Schülern und anderen Leuten aus Maseno wurde die Möglichkeit, an der Veranstaltung teilzunehmen, verwehrt. Der Grund hierfür liegt vor allem in schlechter Führung. Nichtsdestotrotz führten die gehörlosen Lehrer  die geplanten Tagesaktivitäten in Maseno fort und konnten viele Themen an die Gemeinde herantragen. Ein Lehrer der Maseno Gehörlosenschule erklärte der Gemeinde das Fingeralphabet der Gebärdensprache.In Regionen wie Nyang’oma (Bondo), Mumias, Kuja und Nairobi verlief die Veranstaltung friedlich. Sehr viele Menschen waren neugierig, mehr über die Rechte der Gehörlosen und die Gebärdensprache zu erfahren. Die Hauptaktionen, welche in den Regionen der KFDT durchgeführt wurden, waren:

  1. Fussball- und Volleyballspiele.
  2. Feiern in Kirchen für Gehörlose und Besichtigungen von Krankenhäusern.
  3. Läufe durch die Straßen, um die Aufmerksamkeit der anderen Anwohner zu gewinnen.
  4. Das Unterrichten von Gebärdensprache, Rechten der Gehörlosen und des Fingeralphabets an Einwohner (z.B. an die Motorrad-Taxisfahrer, auch kurz piki-piki-Fahrer genannt) und auch an offizielle Institutionen wie die
    Sign Language awareness

    Lehrer erklärt das Fingeralphabet

    Polizei.

In einigen Regionen trugen die Lehrer einen Banner mit dem Aufdruck: „DEAF WEEK. Theme: Yes! Sign Language“ (Gehörlosenwoche. Thema: Ja! Gebärdensprache). Diese Veranstaltung wurde von vielen Menschen auf den Straßen, dem Markt, in den Läden und an vielen weiteren Orten mit großem Interesse verfolgt. Manche schlossen sich dieser Veranstaltung der gehörlosen und hörenden Lehrer spontan an, andere legten sogar, aufgrund ihres großen Interesses an diesem neuen Bereich, ihre Arbeit nieder. Wir versorgten alle mit Flugblättern (dem Fingeralphabet und Zahlen).

Banner mit Fingeralphabet

Banner mit Fingeralphabet

In der Zukunft (dem nächsten Jahr) wird KFDT eine gut geplante Veranstaltung organisieren, welche dann auch in ganz Kenia durchgeführt werden soll, um landesweite Aufmerksamkeit für die Rechte der gehörlosen Kinder, Lehrer und Erwachsenen zu erzielen. Die KFDT ist wirklich entschlossen für die gehörlosen Kinder eine gute Bildung sicherzustellen. Natürlich gibt es immer auch einen Bedarf an Spendengeldern, um die Maßnahmen und deren Effektivität sicherzustellen.

„Diese Gelegenheit möchte ich nun im Namen der KFDT ergreifen, um allen Freunden und Unterstützern zu danken. Ohne euch wäre die Gehörlosenwoche dieses Jahr nicht solch ein großer Erfolg geworden. Nochmals danke und wir freuen uns wirklich darauf, unsere Arbeit mit euch fortzusetzen, um die Veränderung, die wir wollen, durchzusetzen und die Chance, an die wir in Bezug auf die Ausbildung der Gehörlosen in Kenia glauben, zu nutzen.“


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.